Ob Arbeitsunfall oder Berufskrankheit - die gewerblichen Berufsgenossenschaften sind bestrebt, mit allen zur Verfügung stehenden Möglichkeiten die Gesundheit der Betroffenen wiederherzustellen und deren Arbeitskraft zu erhalten. Neben Maßnahmen wie Umschulung, Aus- und Fortbildung und sozialer Art gehören vor allem medizinische Maßnahmen dazu u. a.  die erweiterte ambulante Physiotherapie (EAP) - ambulante Rehabilitation. 


 

Die EAP ist von einem D-/H-Arzt verordnungspflichtig und umfasst in der Regel zwei bis vier Wochen mit täglichen Behandlungszeiten von ca. 2-4 Stunden.
Der wesentliche Unterschied zu anderen Verordnungen besteht darin, dass jeder Patient nach der Therapie wieder nach Hause in sein 

gewohntes Umfeld zurückkehrt und dass bereits während der Reha eine Wiedereingliederung in den Beruf möglich ist.  


 

Zur Einleitung einer ambulanten Reha ist erforderlich:  
 
1. Ausstellen einer Verordnung durch den 
   behandelnden Arzt 
2. Kontaktaufnahme mit der Einrichtung 
   zwecks Terminabsprachen und Informationen
3. Abklären von Transportmöglichkeiten

Was ist mit zu bringen:

1. leichte Sportbekleidung und Sportschuhe
2. Badebekleidung und Badehandtuch
3. Persönliche Toilettenartikel

   

Medizinische Trainingstherapie

Isokinetik


Medizinische Trainingstherapie

Bewegungsbad

nach oben 


 

 

Telefon:
Fax:
             

03 74 67 / 6 90 40
03 74 67 / 6 90 419

Mail:


info@vogtland-reha.de

Sprechzeiten:

Mo - Do
Fr

08:00 - 20:00
08:00 - 16:00

Sa  

So


nach Vereinbarung

geschlossen


 

Logopädie

Telefon: 
Mobil:

03 74 67 / 2 86 78
0172 / 79 536 53

Sprechzeiten:
nach telefonischer Vereinbarung